Blau

Wir laufen und Eric sagt, schau hoch in den Himmel. Ich schaue und sehe nichts. Siehst du. Ist etwas anders, fragt er. Ja anders, sage ich, und schön, sehr schön, nur was? und dann sehe ich. Nichts. also wirklich nichts. einfach nur blau, blau, himmelblauer Himmel.

Es ist ein neuer Himmel.

solange es mich gibt unter diesem Himmel war der immer durchfurcht kreuz und quer mit silberweissen Streifen. Lebendig, unruhig, manchmal laut.

Nun ist er still, weit und unendlich tief und einfach blau. Sehr berührend, einnehmend, wunderschön, anders und sehr fremd.

Und wenn im Westen dann nicht doch noch ein Vertrauter Wolkenpilz hochsteigen würde, wär ich nicht sicher ob ich noch da bin wo ich zuhause bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.